Busfahrt zum Hartmannsweilerkopf im Elsass/F

am Sa 22.06.2024

Liebe Mitglieder und Gäste,

wer von Euch wandernd und dabei auch völkerverbindende Geschichte erleben möchte, sollte sich den 22. Juni 2024 im Kalender eintragen und unbedingt weiterlesen:

Der Hartmannsweilerkopf (957 m) war im Ersten Weltkrieg wegen seiner exponierten und strategisch günstigen Lage mit Ausblick in die elsässische und die Oberrhein-Ebene zwischen Deutschen und Franzosen erbittert umkämpft!

In den vier Jahren von 1914-1917 starben dort in den Schanzenkämpfen ca. 30.000 französische und deutsche Soldaten; etwa doppelt so viele wurden verletzt!

Sie führten für keine Seite zu einem Ergebnis und stehen heute für die Sinnlosigkeit des Krieges!

Am 22. Januar 1963 trafen sich der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer mit dem französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle in Paris und unterzeichneten dort den Elysée-Vertrag.

Am 3. August 2014, dem 100. Jahrestag der Kriegserklärung Deutschlands an Frankreich (Erster Weltkrieg), trafen sich Bundespräsident Joachim Gauck und der französische Staatspräsident Francois Hollande am Hartmannsweilerkopf.

Am 10. November 2017 weihten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Staatspräsident Emmanuel Macron ein gemeinsames deutsch-französisches Museum zum Gedenken an die damaligen Gefechte ein!

Zum 60. Jahrestag, genau am 22. Januar 2023, wurde auf der Grundlage des Vertrages zwischen Olaf Scholz und Emmanuel Macron u.a. an der Pariser Universität Sorbonne erneut von beiden die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland bekräftigt!

Aufgrund einer Einladung durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) in Konstanz, der schon mehrmals an dem jährlich stattfindenden Freundschaftstreffen teilgenommen hat, haben die Mitglieder in unserem Ortsverein erstmals nun auch die Möglichkeit erhalten, mit einer gemeinsamen ca. 3-stündigen Fahrt mit drei privaten 9-Sitzer-Bussen mit eigenen Augen diese historische  Zusammenkunft hautnah als gespannte Teilnehmer zu beobachten.

Ferner kann das o.g. Museum (6,- €), das Nationaldenkmal sowie das Schlachtfeld während des ganzen Tages auch in Eigenregie besucht werden!

Sollte durch diesen Vorbericht Euer geschichtliches Interesse geweckt worden sein, könnt Ihr den genauen Tagesablauf dieser Bustour aus der entsprechenden Ausschreibung entnehmen, die  zeitnah auf unserer Homepage:                    www.schwarzwaldverein-konstanz.de

erscheinen oder in unseren verschiedenen Aushängen veröffentlicht wird.

Die Fahrtkosten betragen dabei – verbunden mit einer gemeinsamen ca. 3-stündigen deutschsprachlichen Führung – insgesamt 40,- €.

Sofern dann noch weitere Fragen bestehen sollten, ist in der Ausschreibung auch ein entsprechender Hinweis über einen Ansprechpartner enthalten!   

Autor: Detlef Zilz

Das Foto wurde vom VDK für den Vorbericht freigegeben!

Nächster / Vorheriger Beitrag

Neuste Beiträge