Laufenburg wurde zum “R(h)einfall”

am 06.07.2024 mit Bärbel und Detlef Zilz

Früh morgens um 07:53 stiegen wir am Bahnhof Konstanz in den Seehas nach Radolfzell mit Umstieg in Singen nach Laufenburg.

20 Teilnehmende freuten sich schon auf die ausgeschriebene Tour um Laufenburg. Doch was passierte? Der Seehas blieb in Petershausen stehen und machte sich erst nach mehreren bangen Warteminuten in langsamem Tempo auf die Weiterfahrt. Da unser Anschluss in Singen nicht mehr zu erreichen war, disponierte unsere Wanderleitung schnell um und somit wurde unsere geplante Tour nur bedingt zu einem Reinfall.

Es ging jetzt mit dem Schweizer Nahverkehrszug nach Schaffhausen zum Rheinfall. So kamen wir in den Genuss eines grandiosen Schauspiels, denn der Rhein führt zur Zeit Hochwasser.

Über eine Breite von 150 m stürzten gewaltige Wassermassen über die Felsen hinunter.

Schloss Laufen am Rheinfall
Am Rheinfall
Schloss Laufen

Nach einer längeren Pause beim Schloss Laufen traten wir den Rückweg diesmal zu Fuß über Flurlingen nach Schaffhausen an. Dort hatten wir noch Zeit für unser Mittagsvesper in einem Park. So hatten wir durch Detlefs spontane Ersatztour einen tollen Tag und  durch die frühere Heimkehr blieben wir zudem vom herannahenden Schlechtwetter verschont.

 

Bericht: Ursula Krumm

Fotos: Bärbel Zilz, Tatiana Nelyubina

Nächster / Vorheriger Beitrag

Neuste Beiträge